Ausstellung "Nennt mich Rembrandt"
im Städel-Museum Frankfurt

Datum: Fr. 11.12.2020
Abfahrt: 9.45 Uhr, Bahnhof Erbenheim
Leitung: Christel Krämer-Jung
Kosten: 30,-€ (Fahrt, Eintritt, Führung)

Anmeldung:
Pluspunkt-Büro Martin Biehl
Tel. 0611 / 7 24 25 20
Mail: info@pluspunkt-erbenheim.de

In einer großen Ausstellung thematisiert das Städel Museum gemeinsam mit der National Gallery of Canada erstmals Rembrandts Aufstieg zu internationalem Ruhm in seinen Jahren in Amsterdam. Die Schau vereint den Städel-Bestand an Werken Rembrandts mit heraus-ragenden Leihgaben internationaler Sammlungen. Darüber hinaus tritt Rembrandts Kunst in einen unmittelbaren Dialog mit den Meisterwerken der älteren und jüngeren Künstler seiner Zeit. Im Zentrum der Ausstellung werden Gruppierungen eng verwandter Gemälde stehen, die Rembrandts Rolle und die seiner Zeitgenossen in diesem kreativen Netzwerk verdeutlichen. 

Rembrandts Bildproduktion war erstaunlich breit und umfasste Landschaften, Genreszenen und Stillleben vor allem Historienbilder und Porträts.