Gemeinsame Fahrten ins Museum

Museum Wiesbaden
Alles! 100 Jahre Jawlensky in Wiesbaden


Datum: Do. 03.03.2022
Abfahrt: 10.38 Uhr Bushaltestelle Egerstraße
Kosten: 20,-€ Fahrt, Eintritt + Führung
Anmeldung: Pluspunkt-Büro Martin Biehl
Tel. 0611 / 7 24 25 20
Mail: info@pluspunkt-erbenheim.de

 

Im Juni 1921 kam der russische Maler Alexej von Jawlensky (1864—1941) erstmals nach Wiesbaden und traf bald darauf die Entscheidung, sich hier niederzulassen. Was in den Jahren bis zu seinem Tod geschah und wie die Sammlung der Werke von Jawlensky bis heute gewachsen ist, ist Thema der großen Jubiläumsausstellung Alles! 100 Jahre Jawlensky in Wiesbaden. Es gab viele Erfolge. Er wurde neben Wassily Kandinsky, Paul Klee und Lyonel Feininger Teil der Künstlergruppe „Die Blaue Vier“ und in Amerika populär. Aber Ende der 1920er-Jahre erkrankte er an Arthrose, die Nationalsozialisten stempelten ihn als „entartet“ ab, das Museum Wiesbaden gab seine Werke ab. Nach dem Krieg wurde Jawlensky einer der identitätsstiftenden „Söhne“ der Stadt, sein Leben wurde erforscht und seine Kunst gesammelt. Heute sind wieder 111 Werke des Künstlers im Bestand des Museums, sie umreißen Jawlenskys gesamtes Schaffen von den expressiven Köpfen bis zum seriellen Werk und werden erstmals in der Geschichte des Museums komplett präsentiert.


 Deutsches Romantik-Museum

Datum: Do. 28.04.2022
Zeit: 9:40 Uhr - ca. 15:40 Uhr
Abfahrt: Bahnhof Erbenheim (Wir fahren mit dem Zug)
Kosten: 25,-€ Fahrt, Eintritt + Führung
Anmeldung: Pluspunkt-Büro Martin Biehl
Tel. 0611 / 7 24 25 20
Mail: info@pluspunkt-erbenheim.de

 

Am 14. Septzember eröffnete das neue Romantik-Museum in Frankfurt. Das Deutsche Romantik-Museum präsentiert einzigartige Originale mit innovativen Ausstellungsformen, die die Zeit der Romantik als Schlüsselepoche erfahrbar machen.
Es ist weltweit das erste Museum, das sich der Epoche der Romantik als Ganzes widmet.
Im Dialog mit dem benachbarten Goethe-Haus sind Manuskripte, Graphik, Gemälde und Gebrauchsgegenstände zu sehen. Das Deutsche Romantik-Museum bietet eine multimediale – im romantischen Sinn synästhetische – Umsetzung von Ideen, Werken und Personenkonstellationen. Goethe selbst wird dabei in ein neues Licht gerückt.

In einer etwa einstündigen Führung werden anhand ausgewählter Stationen Einblicke in die Zeit der Romantik vermittelt. Im Anschluss kann das Museum auf eigene Faust entdeckt oder die Zeit zur freien Verfügung in Frankfurt verbracht werden.

Im Anschluss haben Sie etwa 2 Stunden zur freien Verfügung. So können Sie auf Tour in Frankfurt gehen oder im Museum bleiben und über Ihr Smartphone mit Ihrem eigenen Kopfhörern sich über einen kostenlosen Audio-Guide weiter auf Museumstour begeben.


Kunsthallte SCHIRN
"Kunst für Keinen"


Datum: Do. 19.05.2022

Abfahrt: 9.23 Uhr Bahnhof Erbenheim
Rückkehr: 16.10 Uhr Bahnhof Erbenheim

Kosten: 25,-€ Fahrt, Eintritt + Führung
Anmeldung: Pluspunkt-Büro Martin Biehl
Tel. 0611 / 7 24 25 20
Mail: info@pluspunkt-erbenheim.de

 

Zwischen 1933 und 1945 kontrol­lierte das natio­nal­so­zia­lis­ti­sche Regime das künst­le­ri­sche Schaf­fen in Deutsch­land. Insbe­son­dere Künst­le­rin­nen und Künst­ler, die wegen ihrer Reli­gion, ihrer Herkunft oder poli­ti­schen Einstel­lung verfolgt wurden, flüch­te­ten vor den staat­li­chen Bedro­hun­gen in die Emigra­tion. Was aber geschah mit denje­ni­gen, die im Land blie­ben?

In der umfas­sen­den Über­blicks­aus­stel­lung KUNST FÜR KEINEN zeigt die SCHIRN, welche unter­schied­li­chen Stra­te­gien und Hand­lungs­spiel­räume Kunst­schaf­fende nutz­ten, die keinen Anschluss an das NS-Regime such­ten oder fanden. Anhand von 14 ausge­wähl­ten Biogra­fien verdeut­licht die Ausstel­lung, dass nicht allein Apathie, Still­stand und Aussicht­lo­sig­keit die künst­le­ri­sche Arbeit in dieser Zeit bestimm­ten.


Vernissage & Ausstellung

"12 Monate - Jahreskalender 2023"
des Mal-Treffs im Pluspunkt Erbenheim


Datum: Sa. 10.09.2022 - 16.00 Uhr Vernissage
So. 11.09.2022 + Mo. 12.09.2022 von 14.00 - 18.00 Uhr


Ort: Pluspunkt Erbenheim
Lilienthalstraße 15, 65205 Wiesbaden

 

Wöchentlich treffen sich Künstlerinnen und Künstler im Mal-Treff des Pluspunkt Erbenheim, um ihre Werke zu gestalten, in Austausch miteinander zu kommen und Tipps der Kursleitung, Künstlerin Gisela Sievers-Dörner, zu erhalten.
Insgesamt 12 Aquarellbilder der Gruppe werden in einem Jahreskalender 2023 präsentiert werden. In einer Vernissage und Kunstausstellung können Sie diese Originalwerke betrachten und die Geschichten hinter den Bildern erfahren. Natürlich können Sie an diesen Tagen auch den Kunstkalender 2023 käuflich erwerben.